Bands 2013


TAAKE (Black Metal from Norway)

TAAKE (Norway)

TAAKE groß vorzustellen, hieße Eulen nach Athen zu tragen. Die Band um den charismatischen Mastermind Hoest ist wohl eine der angesagtesten Bands des schwarzmetallischen Genres. Und dieses Jahr hat es mit einem Auftritt auf dem BMOA endlich geklappt. Und mit V’Gandr (Helheim) am Bass hat Hoest jemand in seinen Reihen, der das BMOA schon kennt. Bei TAAKE weiß man nie, was einen auf der Bühne erwartet. Aber eines kann man sich sicher sein: sie werden einen furiosen Live-Gig bieten.

_____________________________________________________________________________________

ISVIND (Black Metal From Norway)

Isvind (Norway)

Lange war es still um ISVIND. Dann kam mit „Intet Lever“ im Jahre 2011 endlich wieder ein Lebenszeichen von den Norwegern. Frostigen und aggressiven Black Metal der alten Schule werden Euch die Jungs um Goblin um die Ohren hauen. Ganz ohne Firlefanz, dafür mit obligatorischem Corpsepaint sind ISVIND für ihre kompromisslosen Shows bekannt. Wer auf richtigen Black Metal steht, der darf die Norweger auf gar keinen Fall verpassen.

_____________________________________________________________________________________

MENHIR (Pagan Metal from Germany)

MenhirDas „Hildebrandslied“ kennt wohl jeder der BMOA-Besucher und nach sieben Jahren kommen sie wieder nach Barth: die Thüringer von MENHIR. Als eine der wohl ältesten und beständigsten Pagan Metal-Bands kann man MENHIR bezeichnen. Die Gruppe um Heiko und Fix werden Euch auch dieses Jahr wieder zeigen, wie man Folklore und Black Metal zu einem Guss verbindet. Sollte man erleben!

_____________________________________________________________________________________
SARGEIST (Black Metal aus Finnland)

Sargeist

_____________________________________________________________________________________

THE ROTTED (Death Metal from Great Britain)

The RottedNach GodDethroned und Lividity kommt mit THE ROTTED endlich wieder ein Death Metal-Act mit größerem Namen nach Barth. Bis 2007 waren sie unter dem Namen Gorerotted aktiv und fröhnten dem Grindcore und dann kam der Stilwechsel und sinnigerweise auch der Namenswechsel. Death Metal der schnelleren Sorte vereinigt sich mit Punk-Elementen und Texten über die Abgründe der Londoner Hinterhof-Szene. THE ROTTED kotzen sich regelrecht über Drogenmissbrauch und Gewalt aus. Die Jungs aus London werden Euch eine Wahnsinns-Show liefern, die Ihr so schnell nicht vergessen werdet!

_____________________________________________________________________________________

Lantlôs (Post Black Metal from Germany)Lantlos

Nachdem ALCEST letztes Jahr bei Euch so gut ankam, folgen nun LANTLOS, bei denen auch der Franzose Neige nicht untätig ist. LANTLOS vermengen experimentellen Black Metal mit psychedelischen und progressiven Elementen und setzen auf Avantgarde. Hasserfüllte Screams und geile Melodien verschmelzen zu einem musikalischen Kunstwerk. Seid gespannt auf die Westfalen.

_____________________________________________________________________________________

SURTURS LOHE (Pagan Metal from Germany)Surturs Lohe

Selten sieht man SURTURS LOHE live. Doch für das BMOA haben sie sich Zeit genommen, um Euch ihre Geschichten der nordischen Götter musikalisch vorzustellen. Die Musik der Thüringer besticht durch Melodie und heroischem Gesang, die die Texte wunderbar unterstreichen. Und Ihr könnt einen der seltenen Live-Gigs von SURTURS LOHE auf dem BMOA erleben. Darf man nicht verpassen!

_____________________________________________________________________________________
NORTHLAND (Viking Metal from Spain)

NorthlandNORTHLAND … diese Band aus Spanien macht hier nicht Siesta, sondern huldigt den Schlachten und dem Paganismus. Ihr Death Metal mit deutlichem Folk-Einschlag lässt die Herkunft der Jungs nicht im geringsten erahnen. Warme Melodien vermischen sich mit Flötengesang und harschem Gesang. Seid gespannt auf die Iberer.

_____________________________________________________________________________________
UNDER THAT SPELL (Black Metal from Germany) under that spell

UNDER THAT SPELL sind in der Black Metal-Szene lange keine Unbekannten mehr. Rasender Black Metal trifft auf wunderschöne Melodien und einem wutentbrannten, klagenden Gesang. Intelligent arrangierte Songs und ein geile Live-Performance sind Markenzeichen der Niedersachsen und sie werden Euch auch auf dem BMOA von ihrer Qualität überzeugen.

_____________________________________________________________________________________

FARSOT (Black Metal aus Germany)

FarsotOft gewünscht und dieses Jahr live in Barth: FARSOT aus Thüringen. Nach dem letzten Album „Insects“ ist das Quintett längst kein Geheimtipp mehr. Der Black Metal von FARSOT reicht von Melancholie bis hin zu rasender Wut und wer die Jungs schon mal live erlebt hat, der weiß, was ihn erwartet; eine agile Liveband der Extraklasse mit jeder Menge Melodie im Gepäck.

_____________________________________________________________________________________
SKOGEN (Black Metal aus Schweden)Skogen

Black Metal aus Schweden? An sich nichts Ungewöhnliches. Bei dieser Band ist es allerdings etwas Besonderes, denn die einzelnen Bandmitglieder spielen sonst noch in Combos, wie Birdflesh, Entrails oder Deformed; also eher im Death-/Grind-Genre. Mit SKOGEN kommen sie aber nach Barth und bieten sehr athmosphärisches Schwarzmetall, das Euch in die schwedische Natur entführen wird. Ein Geheimtipp!

_____________________________________________________________________________________
WALDGEFLÜSTER (Germany) Waldgeflüster

Ihr habt sie Euch vielfach gewünscht; hier sind sie: WALDGEFLÜSTER!!
Die Band um Mastermind Winterherz wird Euch zeigen, dass Black Metal
nicht immer satanisch sein muss. Mit erdrückenden, harmonischen und
auch melancholischen Melodien zeigt  Euch WALDGEFLÜSTER die Macht
der Natur auf. Die Bayern werden Euch „Herbstklagen“  gekonnt um die Ohren
hauen und Euch mit auf  „Femundsmarka – Eine Reise in drei Kapiteln“ nehmen.
Seid gespannt!

_____________________________________________________________________________________
THRUDVANGAR (Pagan Metal aus Germany)Thrudvangar

Nach vier Jahren beehren THRUDVANGAR wieder das BMOA. Mit ihrem Viking Metal konnten Euch die Sachsen-Anhaltiner bereits 2009 überzeugen und in diesem Jahr werden sie Euch erneut mit in das Königreich von Thor nehmen. Selbst Metal-Heads, die mit Viking- und Pagan Metal nicht so viel am Hut haben, sind von THRUDVANGAR begeistert. Die sympathischen Auftritte und die Vielschichtigkeit der Musik machen es möglich!

_____________________________________________________________________________________
FIMBULVET (Pagan Metal aus Germany)Fimbulvet

Nach drei Jahren sind FIMBULVET aus dem schönen Schmalkalden wieder auf dem BMOA zu Gast. Die Band mit dem Fuchs am Mikrofonständer werden Euch mit der Mixtur aus Black- und Pagan Metal, heroischem Gesang und heidnischen Texten wieder gehörig einheizen. Die sympathischen Jungs aus dem Thüringer Wald setzen auf Abwechslung und lockern ihre Musik immer mal wieder mit akustischen Passagen auf, welche nicht nur auf Platte gut ankommen.

_____________________________________________________________________________________
VANIR (Denmark)

VanirMit VANIR ist eine weitere dänische Band auf dem BMOA vertreten. Folk Metal ist auch hier angesagt, der aber mit deutlichem Viking Metal-Einschlag daherkommt. Growls treffen auf Klargesang, traditionelle Instrumente, Riffs und tanzbare Rhythmen. Mit im Gepäck haben sie ihr neues Album „OnwardsInto Battle“. Die Jungs und das Mädel werden Euch gehörig einheizen. Lass Euch überraschen!

_____________________________________________________________________________________

DAWN OF DISEASE  (Death Metal aus Germany)Dawn of Disease

Mit DAWN OF DISEASE gibt es Oldschool Death Metal. Die Niedersachsen sind eine der fleißigsten Livebands des Undergrounds und bieten Euch eine derbe Version des Todesbleis. Blasts treffen auf tiefe Growls und fette, schwere Riffs. Dabei vergessen DAWN OF DISEASE aber auch nie die Melodien. Dieses Jahr feiert das Quintett das zehnjährige Bestehen und Ihr werdet erleben, wie kraftvoll Death Metal sein kann.

_____________________________________________________________________________________
ASENBLUT (Germany)

AsenblutNach 2011 sind ASENBLUT auch dieses Jahr wieder auf dem BMOA. Ihre Mixtur aus Death-, Black-
und Pagan Metal kam schon vor zwei Jahren gut bei Euch an. Der sympathische Vierer wird Euch zeigen,
wie Niedersachsen Pagan Metal verarbeiten und dabei andere Metal-Stile nicht vergessen.
ASENBLUT muss man gesehen haben.

_____________________________________________________________________________________

GODHATECODE (Austria)

GodhatecodeWer an Death Metal aus Österreich denkt, dem fallen wohl am ehesten PungentStench und Disharmonic Orchestra ein. Doch das Alpenland hat noch mehr Leckerlis des Todesbleis: GodHateCode zum Beispiel. Das Quintett besteht aus Ex- und aktuellen Mitgliedern von Thirdmoon, Grave, Coercion, Ultrawurscht, Eisblut, Distate, In Slumber, Afgrund und undund. GODHATECODE, das bedeutet Oldschool Death Metal mit modernen Elementen.
Die Österreicher werden ihre Haare auf der Bühne kreisen lassen und zeigen, was eine Alpenharke ist.

_____________________________________________________________________________________
HULDRE (Denmark)  Huldre

Dänische Bands auf dem BMOA sind mittlerweile keine Seltenheit mehr. Und mit HULDRE kommt eine Band zum Festival, die sich dem traditionellen Folk Metal verschrieben hat. Sängerin Nanna und ihre fünf Mitstreiter/-innen, werden Euch mit auf eine Reise durch die dänische Mythologie und Folklore nehmen und Euch zeigen, dass man Flöte und Drehleier gut mit Metal verbinden kann.

_____________________________________________________________________________________
CRUADALACH (Folk Metal aus Tschechien)Cruadalach

Tschechien bietet mehr, als nur Knödel und Bier. Musikalisch ist das Land auf dem Vormarsch und das nicht nur in Death Metal und Grindcore. CRUADALACH stehen für Folk Metal und mit ihren neun Bandmitgliedern wird auf der Bühne voll werden. Parallelen zu Eluveitie? Nicht nur mengentechnisch, sondern auch musikalisch, denn wie ihre Schweizer Kollegen setzen die Tschechen auf „richtige“ Instrumente, wie Cello, Flöte, Violine oder auch Dudelsack. Hier kommt nichts aus der Konserve. CRUADALACH passen auf das BMOA, wie die Faust aufs Auge!

_____________________________________________________________________________________
DAEMONIZED  (Black Metal aus Germany)  Daemonized

DAEMONIZED spielen rasenden, puristischen Black Metal, der nicht selten an norwegische Bands der 90er erinnert. Rasend schnelles Drumming, sägende Gitarren und ein raues Gekeife sind bei den Lübeckern an der Tagesordnung, ohne jedoch das Gespür für geile Melodien zu verlieren. Wer auf die alten Immortal- und die ganz alten Marduk-Zeiten steht, für die ist DAEMONIZED auf dem BMOA Pflichtprogramm.

_____________________________________________________________________________________
AIGILAS (Black Metal aus Germany)

AigilasErst 2011 gegründet, können sie doch schon auf Gigs mit Isvind, The Stone, Blackshoreetc. zurückschauen und erspielen sich ihre Fans von Auftritt zu Auftritt. Ja, die Reaktionen auf AIGILAS sind sehr positiv. Diejenigen, die die Stralsunder noch nicht kennen, dürfen gespannt sein, auf ein derbes Paket Schwarzmetall. Na, und die die sie kennen, wissen, was sie erwartet und werden sich auf das Sextett freuen.

_____________________________________________________________________________________
BELLGRAVE (Germany) Bellgrave

Nach geschlagenen sieben Jahren geben sich die Berliner von BELLGRAVE mal wieder auf dem BMOA die Ehre. Und zum 20jährigen Bandjubiläum haben sie ihre neue CD „Kindertotenlieder“ mit am Start. Death Metal mit einer ordentlichen Portion Rock’n Roll ist angesagt und wer die Jungs bereits live erlebt hat, der weiß, dass BELLGRAVE keine Gefangenen machen. Muss man erleben!

_____________________________________________________________________________________
VINETA (Pagan Metal aus Germany)Vineta

2008 bei einem AMON AMARTH-Konzert gegründet und mit neuem Gitarristen an Bord, treten die Osnabrücker nun wieder live auf. Melodischer Pagan Metal mit Einflüssen von besagten AMON AMARTH, EQUILIBRIUM oder auch ENSIFERUM hat sich das Sextett auf die Fahnen geschrieben und singen von und für die nordischen Götter.

VINETA passen also nicht nur musikalisch auf das BMOA, sondern auch vom Namen her. Wer kennt sie nicht, die Sage von Vineta und Barth …?

Das BMOA wird präsentiert von Met & Gothic Shop www.met-honigwein-shop.de



Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen